Durch Golden Goal zum Sieg!
Mittwoch, 14. April 2010

Im ersten Spiel um Platz 3 der 1. Bundesliga lieferten sich die Damen des SSV Heidenau und der SG Seebergen/Hamburg ein spannendes Spiel, das die Nordlichter erst in der Verlängerung durch einen Sudden-Death-Sieg für sich entscheiden konnten.

In der regulären Spielzeit trafen zwei hochmotivierte und entschlossene Mannschaften aufeinander. Das erste Drittel blieb, trotz Dominanz der SG und ihrer schnellen Führung in der 2.Minute durch Bettina Meyer (Assist: Lena-Marie Lübker), ausgeglichen.

Im zweiten Drittel schien diese Ausgeglichenheit durchbrochen. Als die Dresdner Gastgeber nach drei Munuten erstmals in Führung gingen. Doch im weiteren Spielverlauf fanden die Seebergen/Hamburgerinnen zu ihrem geordneten Aufbauspiel und sicherer Ballführung zurück.

Die Gegnerinnen zogen derweil ein Konterspiel auf, durch das sie dann in der 17. Minute ihre Führung auf ein 3:1 ausbauten und mit einem quantitativen Vorteil in die zweite Pause gingen.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff des Schlussdrittels verkürzte Juliane Hoffmann (Assist: Celine Lücken) zum 3:2, doch die Heidenauerinnen antworteten durch einen Treffer von Lisa Hansel zum 4:2. 

Mit nun noch größerer Kampfbereitschaft und mehr Torabschlüssen, gelang es erneut Juliane Hoffmann (Assist: Saskia Bargmann) drei Minuten vor Abpfiff zu, 4:3 zu verkürzen. Ohne sich von der ablaufenden Zeit beeinflussen zu lassen bauten die Damen der Spielgemeinschaft nun noch mehr Druck auf, indem sie die Torhüterin Freya Mordhorst durch eine sechste Feldspielerin austauschten und die Gastgeberinnen in die eigene Hälfte drängten.

Genau 32 Sekunden vor Schluss gelang es Melanie Minnermann (Assist: Juliane Hoffmann), mit dem lautstark umjubelten Ausgleichstor, beide Teams in die Verlängerung zu schicken.


Auch die Verlängerung blieb spannend und wurde fast bis zum Schluss ausgereizt, bis Juliane Hoffmann (Assist: Melanie Minnermann) nach Vorlage von Melanie Minnermann in der neunten Minute das erlösende Siegtor erzielte.

Damit geht die SG Seebergen/Hamburg in der Best-Of-Three-Serie in Führung und kann nun mit einem weiteren Sieg in heimischer Kulisse den dritten Platz perfekt machen.


Kader SG Seebergen/Hamburg: Freya Mordhorst (T), Melanie Minnermann (C), Juliane Hoffmann, Lisa Entelmann, Celine Lücken, Bettina Meyer, Simone Schwarz, Lena-Marie Lübker, Lydia Bethge, Saskia Bargmann, Frederike Scholz.(bm)

Fotos: Elke Scholz

 

Aktuell

Bundesliga Herren
2.Spiel um Platz 3
01.05.2010 - 18:00 Uhr
ETV - Wernigerode  3:5

 
 
 
   
 
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
© 2010 ETV Hamburg Abt. Unihockey