ETV Hamburg erkämpft erste Punkte der Saison
14.12.2007
logoetvDas Team des ETV Hamburg hat am vergangenen Wochenende die ersten Punkte in der laufenden Bundesligasaison einfahren können. Mit einer kämpferischen und defensiven Einstellung bezwang man den favorisierten UHC Döbeln in fremder Halle mit 7:6...






Nach den zuletzt guten Leistungen in der Liga und im Pokal reisten die Hanseaten mit viel Selbstbewusstsein und mit der bewehrten Konterstrategie nach Döbeln. Und diese sollte zu Beginn der Partie voll aufgehen. Der UHC Döbeln kam nur zu Abschlüssen von außen und scheiterte dabei immer wieder am überragenden Torhüter Phillip Henke. Im Gegenzug fuhren die Hamburger immer wieder gefährliche Konter. In der siebten Spielminute führten diese dann gleich dreimal zum Erfolg. Sebastian Grass auf Vorlage von Remo Schmutz, ein Eigentor und ein Treffer von Christian Kadow brachten innerhalb von gerademal 28 Sekunden die 3:0 Führung. Nach einer viertel Stunde erzielte Fritz Herrmann erneut nach Vorlage von Remo Schmutz sogar das 4:0.
Im zweiten Drittel setzten die Hamburger ihre clevere Spielweise fort, und gingen durch Wittneben mit 5:0 in Führung. Doch nun kamen auch die Döbelner öfter zum Erfolg, verloren aber dennoch auch den zweiten Spielabschnitt mit 3:2.

Im letzten Drittel ließen dann die Kräfte der Hamburger nach. Es kamen kaum noch entlastende Konter zu Stande und der UHC Döbeln nutzte die zahlreichen Schusschancen, die sich aus der großen Feldüberlegenheit ergaben. So verkürzten sie innerhalb der ersten 13 Minuten auf 7:6 und erzielten sogar den Ausgleich, der jedoch von einem der Unparteiischen wieder aberkannt wurde. Bis zwei Minuten vor Ende mussten die Hanseaten zittern, dann bekam Döbeln nach einem Foul an Sebastian Grass, der zunächst behandelt werden musste und sogar ins Krankenhaus gebracht wurde, eine Strafe. In Folge dessen agierten die Hamburger die letzten zwei Minuten in Überzahl und ließen dabei keinen weiteren Treffer mehr zu.

Am Ende steht ein sicherlich etwas glücklicher aber ungemein wichtiger Sieg im Kampf um einen der Plätze jenseits der Relegation. Bleibt abzuwarten, ob die neue Defensiv-Strategie kommende Woche auch gegen den Tabellendritten aus Leipzig zum Erfolg führt.(ck)

 

Newsflash

EFC im Sparbiersaal
Finale Damen: 11:00 Uhr
Finale Herren: 14:00 Uhr
 
Advertisement
Advertisement
Advertisement
© 2008 ETV Hamburg Abt. Unihockey
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.